TapetenAgentur - Tapeten & Wandtattoos
  de  |  en
Home  
Tapeten
  Service   Blog   Kontakt   Gallery  
 
    winkel

endBC

Soft Pastels
Tapeten  - Pastelltöne Talea
Tapeten  - Pastelltöne Mena, 04
Tapeten  - Pastelltöne Dursun, 22
Tapeten  - Pastelltöne Sugar Tree, 05
Tapeten  - Pastelltöne Alice, 01
Tapeten  - Pastelltöne Caesar, 07
Tapeten  - Pastelltöne Harlequin, rose
Tapeten  - Pastelltöne Renja
Tapeten  - Pastelltöne Denver, 20
Tapeten  - Pastelltöne Denver, 01
Tapeten  - Pastelltöne Siska, 02
Tapeten  - Pastelltöne Kacheltapete
Tapeten  - Pastelltöne Cotton Clouds, water lily
Tapeten  - Pastelltöne Cotton Clouds, sandalwood pink
Tapeten  - Pastelltöne Cotton Clouds, blue smoke
Tapeten  - Pastelltöne Cube Star, 04
Tapeten  - Pastelltöne Cats
Tapeten  - Pastelltöne Vermicelli
Tapeten  - Pastelltöne Poppy, 04
Tapeten  - Pastelltöne Dewdrops, 06
Tapeten  - Pastelltöne Little Trees, 08
Tapeten  - Pastelltöne Tins, 05
Tapeten  - Pastelltöne Tins, 06
Tapeten  - Pastelltöne Patchwork, jade
 
 
   Seite: 1 | 2 |  von  2   

Pastelltöne

Tapeten in Pastelltönen

 

Soft Pastels

Pastellfarbene Tapeten bringen Licht ins Leben Himmelblau, Mintgrün oder zartes Rosa – mit ihren pudrigen Nuancen verleihen pastellfarbene Tapeten Wohn- und Schlafzimmern eine harmonische und frische Atmosphäre. Sie wirken hell, freundlich und entspannend. Und sie drängen sich nicht in den Vordergrund. Vielmehr sorgen sie für eine duftige Note, die rund ums Jahr ein frühlingshaftes bis sommerliches Ambiente schafft. Kombiniert mit Naturtönen wie Beige und Creme, verbreiten auch kühle Pastelltöne eine wohnliche Wärme.

 

 Mit Tapeten in sanften Pastelltönen kommt neuer Schwung ins Zuhause. Der große Vorteil der zarten Nuancen: Sie bilden den perfekten Hintergrund für stärker farbige Akzente in Form von Möbeln oder Wohntextilien. Gleichzeitig passen sie aber auch hervorragend zu einer Einrichtung in reinem Weiß oder gedeckten Grautönen. Nicht nur für Madame: Pastell-Tapeten fürs Herrenzimmer Heutzutage wird Pastell nicht mehr nur mit weiblichen oder kindlichen Farben assoziiert. 

 

Vielmehr sind Pastelltöne im gesamten Interior Design auf dem Vormarsch. Da machen sie auch vor Herrenzimmern nicht halt. Geschäftsmänner tragen im Berufsalltag hellblaue Hemden, virile Sportler lesen die rosafarbene Gazzetta dello Sport – wieso sollten sie sich nicht auch in ihren eigenen vier Wänden mit den dezenten Stimmungsmachern umgeben? Mit Grau abgemischte Pastelltöne schaffen ein dezentes Setting. Geometrische Muster wie Karos, Streifen oder Rauten sorgen für maskuline Strenge. Und in Kombination mit gedeckten Hölzern, Steinböden und Möbeln lässt sich schnell eine Balance zwischen hellen und dunklen Farbwelten schaffen. 

 

 Pastell durch die Jahrhunderte – und aktuell wie nie Eine Hochblüte der Pastelltöne feierte das Rokoko im 18. Jahrhundert. Wie in der Malerei die Pastellgemälde eines Watteau, Boucher oder Fragonard prägten pastellfarbene Stilelemente auch die Mode und die Inneneinrichtung. Der Prunk des Barock war einem leichteren graziöseren Wohnstil gewichen. Eleganz und Anmut bestimmten das Dekor. Heute zeigt sich dieses luftige Stilgefühl in charmanten Tapetendessins mit Meisen, Schwalben oder Schmetterlingen, die auf hellblauem, -grauem oder -gelbem Fond ihr flatterhaftes Spiel treiben. Unter den französischen Impressionisten Ende des 19. Jahrhunderts gelangten Pastelltöne zu neuem Ruhm. Für ihre lichtdurchfluteten vibrierenden Bilder griffen Monet, Renoir und Degas zu Farbtönen, die sie mit Weiß abmischten, um so flirrende Lichteffekte zu schaffen. Wölkchen, Blumen und schwebende Luftballons greifen diese Leichtigkeit auf aktuellen Wallpapers auf. Im 20. Jahrhundert waren es in erster Linie die 50er und 60er Jahre, die neben pointierten Schwarz-Weiß-Kontrasten besonders auf die Luftigkeit von Pastelltönen setzten. Vorbei waren die harten Kriegsjahre: In die Wohnungen des Wirtschaftswachstums hielten moderne Schwedenküchen Einzug – am liebsten in Hellblau und Hellgelb. Das pastellfarbene Melitta-Geschirr dieser Zeit ist heute ein beliebtes Sammler-Item. 

 

Grafische Muster wie „Little Trees“ greifen die Formensprache der 50er auf und transponieren sie in die Jetztzeit. Pastel Wallpapers – eleganter Rahmen für Shabby-Chic Heute ist es gerade der Shabby-Chic, der Pastell groß rauskommen lässt. Wer Altes und Abgeblättertes in einen neuen fröhlichen Kontext stellen möchte, für den bilden die pudrig-frischen Farben den passenden Rahmen. Tapeten mit Kachel- und Fliesenmotive unterstreichen das liebenswert altertümliche Image und zaubern ein romantisches Ambiente raffiniert gepatchter Einrichtungselemente. Wenn jetzt nur noch Omas Stehlampe fehlt – auch die gibt es auf Tapete. Stilbildend und raumsparend. Lassen Sie unsere Motive in Ruhe auf sich wirken. Wie sind sicher, Sie finden ein pastellfarbenes Tapetendesign, das Ihren Wünschen entspricht. Wenn Sie Fragen dazu haben oder noch etwas Beratung benötigen, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. 

 

Wir freuen uns auf Sie – per E-MaiI, Telefon oder direkt im Laden.